Flyback-Chronograph

Dank einer Komplikation kann der Chrono-Mechanismus mittels eines Drückers gestoppt und auf Null zurückgestellt und dann neu gestartet werden. Ein doppelter Knopfdruck genügt.

Flyback und die IT-Entwicklung

In den 70er Jahren war der Grossrechner das gängige Computersystem für Datenverarbeitung.
In den 80er und 90er Jahren wurde der Mainframe dann zunehmend vom Micro- bzw. Personalcomputer abgelöst. Der PC führte fast alle Aufgaben vor Ort aus. Es folgte der Daten-Cluster bzw. Grid, der sich die Verarbeitungskapazitäten via Internet zunutze machte.
Um die Jahrtausendwende führte das Anschwellen der Datenflut und das damit verbundene Datenchaos sowie die Furcht vor dem „Y2K-Bug“ dann zur Entwicklung von SANs (Storage Area Network) – Speichernetzwerken zur hochperformanten Übertragung grosser Datenmengen – sowie von Blade-Servern (engl. blade „Blatt, Klinge“), die in Racks bzw. Baugruppenträger eingesetzt werden.

Flyback als Cloud-Dienstleister

Als « State of the Art »-Anbieter rund um sichere Datenspeicherung und -verarbeitung in der Cloud ist Flyback der Partner Ihrer Wahl. Flyback hostet Ihren Server in einem Rechenzentrum mit bedarfsgerechter Skalierung und Multisite-Kapazitäten, wobei die Nutzerdaten im Schweizer Rechtsraum verbleiben.